Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Bezirksmeisterschaften Leipzig 2015

Mit der gestrigen Bezirksmeisterschaft Leipzig 2015, die im Fair Play im Falstaff in Leipzig stattfand, ist nun bereits die zweite Bezirksmeisterschaft in Sachsen in diesem Jahr Geschichte.

56 Spieler nahmen fast pünktlich 14:00 Uhr den Kampf um die Nachfolge von Robert Hänig (2014) und Marcel Heinz (2013) um den begehrten Titel auf. Vorweg erwähnt, Robert Hänig wurde 5. und Marcel Heinz 4. Mit diesen Platzierungen erbrachten sie  wiederholt den Beweis, dass unser Spiel kein reines Glücksspiel ist. Neuer Bezirksmeister wurde Jörg Berger aus Wurzen (Bildmitte) vor Steffen Räder aus Pirna (links) und Tobias Keil ebenfalls aus Wurzen (rechts).

FullSizeRender

Auf der Suche nach  etwas spektakulären über dies man berichten sollte stellte ich fest, dass dies eines der seltenen Turniere war, welches unauffällig ohne besondere Nebeneffekte verlief. Das soll aber keine Negativbewertung sein. Ganz im Gegenteil, es war ein sehr schönes, ruhig verlaufenes Event. Trotzdem sollten zwei bemerkenswerte Fakten hervorgehoben werden:

Zum einen haben zwei Spieler der siegreichen Mannschaft, welche jüngst den Teamcup 2015/II in Pößneck gewonnen haben, mit Platz 1 und 3 hervorragende Plätze belegt. Ein endgültiger Beweis dafür, dass in Wurzen nicht nur bundesweit bekanntes Gebäck hergestellt, sondern auch hochwertiges Poker gespielt wird. Nur Steffen Räder vom Verband der Hörgeschädigten gelang es, sich zwischen die beiden Wurzener zu schieben. Alle 3 verdienen unseren größten Respekt.

Zum anderen konnten wir einen der Gründungsväter der MSM Sportmarketing GmbH, Sponsor und Förderer des Pokersports in Sachsen, Andrè Binger nach langer Zeit wieder einmal auf einem unserer Turniere begrüßen. Mit einem hervorragenden 7. Platz bewies er auch, dass er in der Zwischenzeit das Pokern nicht verlernt hat.

Zurück zum eigentlichen Turnier. Neben dem Ehrengeschenk der MSM Sportmarketing für den neuen Bezirksmeister, Pokale, Medaillen und Qualifikationen für das Finale der EPSC Serie für die Nächstplatzierten, erhielten die drei Erstplatzierten eine Direktqualifikation für die diesjährige  Deutsche Bracelet Meisterschaft.

Abschließend ein herzliches Dankeschön an das Team vom Fair Play im Falstaff für die gute Rundumbetreuung unserer Teilnehmer.

Herzlichst,
Euer Klaus Dietze

 


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook