Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Das Pokerwochenende rund ums das Jahresfinale

Am Freitag starteten wir das Pokerwochenende mit unserer großen Bountyjagd. 52 Spieler aus Nah und Fern begannen mit jeweils 150.000 Chips um sich als Jäger und Sammler zu betätigen. Die bereits angereisten Schwaben waren wohl noch etwas müde von der Anreise, sie zogen leider den früheren Matratzenhorchdienst und der damit verbundenen Vorbereitung auf das Jahresfinale einem erfolgreichen Pokerabend vor.

Gegen 3 Uhr versammelten sich mit Ulrich Hartman aus Sachsen die bekannten einheimischen Profijäger am Final-Table. Hier spielte  sich unser sächsischer Gast mit einer stoischer Ruhe ITS und belegte einen guten 5. Platz. Nun begann das „Dicke Eier Poker“, wobei mehr gelacht, geblödelt und gescherzt wurde. Toga Poyraz und Michael Klann belegten die Plätze 4 und 3. Zum Glück der Turnierleitung einigten sich Sascha Lerner und Jascha Standhardt auf einen Deal, sodass wir um 5 Uhr die Chips einpacken konnten um vor dem Finale noch ein Mützchen Schlaf zu nehmen!

Der Samstag begann dann für uns mit etwas müden Augen gegen 11 Uhr. Der erste Tisch des Side-Events war gebildet und das Klappern der Chips klang durch die Halle. Nach und nach füllte sich die Pokerstätte und wir konnten nach der Ehrung des Ranglistenersten Klaus Erkeling unter den wachsamen Augen von Tassilo Wik das Jahresfinale 2012 mit 99 Spielern fast pünktlich starten. Nach dem ersten schnellen Seat-Open eines in NRW bekannten Herrn dauerte es sehr lange bis sich die Reihen lichteten. Zur großen Pause nach 4,5 Stunden Spielzeit waren noch ca. 70 Spieler und Spielerinnen dabei. Leider mussten wir uns dann von vielen weit- und nahgereisten verabschieden, sodass es gegen 2 Uhr (nach ca. 12 Stunden Turnierdauer) zur Bildung des Final-Tables kam. 2 Sachsen, 3 Schwaben, 4 NRW`ler und 1 Rheinland-Pfälzer nahmen Platz.

Nun wurde Beton mit gehackten Stahlträgern angerührt. Es dauerte 2 Stunden bis die Plätze 6 bis 10 gefunden wurden und somit die Voutschers fürs Kings Casino verteilt waren. Herzlichen Glückwunsch an Sven Felgner, Harry Falk, Ivo von Schumann, Stefan Fink und Ulrich Hartmann.

Die restlichen fünf Spieler hatten Erbarmen mit uns und verabredeten einen Deal nach Chipcount. Platz 5 Uwe Brüstl (mit 1,6 BB), Platz 4 Jascha Standhardt, Platz 3 Jörg Gurbicz, Platz 2 Kurt-Georg Schragenund Platz 1 Michael Böhringer.

Nun wurde, wie vorher angekündigt, der Pokal vom Zweiten mit einem gut gemischten alkoholischen Getränk gefüllt und gemeinsam geleert. Müde und auch teilweise zufrieden konnten unsere Gäste Ihre Heimreise antreten.

Am Sonntag brauchten wir schon einige Kaffee um unser „Ausklangsturnier“ um 15 Uhr zu starten. 40 Spieler stellten sich der erneuten Herausforderung. Nach 9 Stunden Turnierdauer konnte das Live-Team „Die Wölfe“ nach Ihrem Erfolg bei dem vor dem Turnier ausgetragen Teamkampf einen gigantischen weiteren Tagessieg landen. Nachdem der „teamfremde“ Jürgen Reichert eliminiert wurde einigten sich die Wölfe auf einen Deal bei dem Der Wölfeboss Platz 1 belegte.

Ich möchte mich hiermit nochmals bei allen Spielern, Dealern (und Floor) und den Mitarbeitern von TUS-Nord bedanken. Ohne Euch wäre es nicht so ein tolles Pokerwochenende geworden.

See you at the tables,
Euer Joachim


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook