Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Die Ablösung Carsten Weidlings durch Michael Zander

Vor Jahren galt Carsten Weidling als der „Ballack der Pokerszene“. Ursache für diesen Titel war der mehrfache zweite Platz bei größeren Turnieren, sodass ihm damals ein Meistertitel und damit die Aufnahme in die Hall of Fame lange verwehrt blieb. Dies gelang ihm dann erst im Jahre 2008 mit dem Bezirksmeistertitel von Leipzig.

Carsten hat in dieser Sache in jüngster Vergangenheit mit Michael Zander einen würdigen Nachfolger gefunden. Nach einer Vielzahl zweiter Plätze in Tagesturnieren wurde er im vorigen Monat „Vizemeister von Chemnitz“ und verpasste damit den begehrten Platz in der Hall of Fame. Auch auf der am vergangenen Samstag im schönen Kurort von Bad Lausick stattgefundenen Muldentalmeisterschaft verpasste er nur knapp den Meistertitel. Dieses Mal verwehrte ihm der Einheimische Andy Mitreuther, den begehrten Titel. Schade, zumindest aus Michaels Sicht! Trotz alledem eine bewundernswerte Leistung.

FullSizeRender

Der neue Meister war für viele Teilnehmer ein neues Gesicht in der Poker-Bundesliga. Insider wissen aber, dass Andy Mitreuther im Jahr 2013 bei Kreismeisterschaften bereits zweimal am Final Table Platz nehmen und diese mit guten Platzierungen (7 und 9) verlassen konnte.

Am diesjährigen Final Table konnten mit Claudius Fiedler (Platz 9) und Mike Hofmann (10.) zwei „Neue“ in unserer Bundesliga-Gemeinschaft eine hervorragende Platzierung erreichen. Ein Beweis dafür, dass auch anderswo gutes Poker erlernbar ist. Ob das überall in so angenehmer sportlicher Atmosphäre geht – wie hier im „Kir Royal“ in Bad Lausick – ist zu bezweifeln.

Das bestätigten mir auch andere Teilnehmer der 49 Starter der diesjährigen Muldentalmeisterschaft. Am Final Table nahmen neben den bereits Genannten ausschließlich erfahrene Spieler Platz. Daniel Elschner, nach mehrjährigem dienstlichen Aufenthalt in China, endlich wieder daheim, konnte sich mit Platz 3 gleich wieder heimisch fühlen. Auch Roman Diesendorf (4. Platz), Jens Reinhardt (5), Erik Hofmann (6.), Chris Enders (7.) und Bernd Ulusoy (8.) konnten mit ihren hervorragenden Platzierungen zusätzliche Punkte für die Ranglistentabelle – Ost erwerben.

Abschließend möchte ich mich bei allen Teilnehmern, meinen Mitarbeitern und vor allen bei unserem Gastgeber Thomas Erler und seiner rechten Hand Steffen Günthel, welche für das leibliche Wohl im Kir Royal sorgten, ganz herzlich bedanken. Es war eine sehr schöne Meisterschaft und wir freuen uns alle schon auf die nächste Kreismeisterschaft am 11. Juli in Erfurt.

Dr. Klaus Dietze
-Turnierleiter-


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook