Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Die Ehinger DKPL-Startplätze sind vergeben

Am Freitag, den 13. Oktober, endete mit dem 11. Turnier, die in Ehingen ausgespielte Qualifikationsserie für das Deutsche King’s Poker Liga-Finale am 21. und 22. April im King’s Casino in Rozvadov. Es wurden zu Beginn der Serie mindestens 10 Plätze garantiert aber aufgrund der zumeist guten Teilnehmerzahlen wurden es am Ende einige Plätze mehr.

Es starten für das Team Mike Stenz der Poker-Bundesliga die Spieler Ralf Mattler, Hans Orzelski, Raoul Lebherz, Ulrich Herrmann, Uwe Brüstl, Mike Stenz, Alfred Demmelmaier, Peter Rieder, Jürgen König und Manfred Dorer. Die Top-Ten haben sich ihre Qualifikation über die garantierten Startplätze gesichert. Nachdem zunächst diese 10 Startplätzen garantiert waren, kristallisierte sich während der Serie heraus das es vielleicht sogar 14 oder 15 Spieler ins DKPL Finale schaffen könnten. Im letzten entscheidenden Turnier machte dann Hans Kopp mit seinem Turniererfolg einen großen Sprung nach vorne und schob sich noch auf den 13. Platz. Das dies ausgerechnet am Freitag, den 13. geschah ist für den einen Glück und den anderen eben Pech.

Der leidtragende in diesem Falle war Patrick Krupka der trotz größter Bemühungen wegen des Erfolges von Hans damit auf den 14. Platz abrutschte. Dieser Platz bedeutete aber nicht die Bubble, durch die guten Ergebnisse in den letzten Wochen konnten sich letztlich 15 Spieler für das Finale qualifizieren. Dadurch konnten sich neben den Top-Ten Spielern auch noch Josef Albrecht, Patrick von Schierstaedt, Hans Kopp, Patrick Krupka und Aurelian Rotter in das Finale spielen.

Wir wünschen Euch viel Erfolg aber vor allen Dingen viel Spaß bei der pokersportlichen Auseinandersetzung mit den anderen Pokerclubs aus ganz Deutschland. Alle Infos zur Deutschen King’s Poker Liga findet ihr hier.

 


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook