Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Dresdener Dominanz in der sächsischen Landeshauptstadt

In einer der kulturträchtigsten Deutschen Großstädte fand am vergangenen Samstag die nunmehr bereits siebente Bezirksmeisterschaft von Dresden statt.

Bereits zum zweiten Mal konnten  wir den Saisonhöhepunkt der Poker-Bundesliga im Dresdener Artis Hotel durchführen.  Die gastronomische Betreuung wurde wie gewohnt von Daniel Franz abgesichert.

Nach achtstündigem, guten und ehrlichen Pokern setzten sich am Ende drei Dresdener bzw. Rand-Dresdener (Uwe Günther (Platz 1), Frank Sorwein (2) und Volker Biesold (3) erfolgreich durch. Diese Dresdener Dominanz wurde noch durch drei weitere Spieler, welche mit Oliver Winkler (5.), Janine Skaba (6.) und Danny Glaser (9.) den Final Table erreichten, unterstrichen. Lediglich die Westsachsen Bernd Ulusoy (4.), Andy Gumprecht (7.), Lars Schmidt (10.) und der Thüringer Veit Enders mit Platz 8 konnten in die Phalanx der Einheimischen eindringen, ohne sie jedoch ernsthaft zu gefährden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unser aller Floorman Frank Huber, welcher allein die Durchführung dieser Meisterschaft in den Händen hatte und problemlos durchführte.

Herzliche Grüße,
Dr. Klaus Dietze


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook