Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Edi Lang verweist unseren Las Vegas-Gewinner, Uwe Brüstl auf den zweiten Platz

Beim 50.000er Deepstack am vergangenen Freitag wurde auf jeglichen „Schnick-Schnack“ verzichtet. Es gab weder einen HEAD-HUNTER-Bonus noch eine Double-Chance.

Es zeigte sich mal wieder, dass unser geliebtes Pokerspiel eigentlich keinerlei zusätzliche Anreize benötigt um richtig Spaß zu machen. Dennoch werden wir immer wieder einmal eines der genannten Formate anbieten, da manche unserer Spieler gerne mal was „Neues“ ausprobieren möchten.

Der Turniersieger, Edi Lang begann wie immer mit vollem Risiko und war bereits nach der 1. Stunde zweimal hintereinander „All IN“. Nachdem aber beide Situationen einen positiven Verlauf für unseren Alleinunterhalter an den Poker-Tischen nahmen, konnte er seine Spielweise durchsetzen und übte mächtig Druck auf seine Gegner aus.

In die Top-Five (die bezahlten Ränge) schafften es noch Uwe Brüstl (2), Stefan Fink (3), der Turniersieger der Vorwoche, Andreas Zimmermann (4), lange Zeit deutlicher Chipleader und Bernd Hummel bei seinem ersten Poker-Bundesliga-Turnier.

Mit seinem zweiten Platz hat sich Uwe Brüstl wieder die Ranglisten-Führung in Baden-Württemberg gesichert. Den Gutschein für die beste Pokerlady des Abends, sicherte sich wieder einmal Andrea Gnann.

Das Team Ulm gratuliert den Gewinnern und bedankt sich bei allen Teilnehmern.


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook