Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Ein Thüringer rockt die Kreismeisterschaft Zwickauer Land 2020

Trotz einiger Urlauber und dem bisher heißesten Tag des Jahres fanden sich am gestrigen Samstag, dem 01.08.2020, sehr erfreuliche 29 Teilnehmer zusammen, um bei der Kreismeisterschaft Zwickauer Land einen Sieger zu ermitteln. Gespielt wurde in der wunderschönen Cadillac Bar in Meerane, bei dessen gesamtem Team wir uns bereits an dieser Stelle genauso herzlich bedanken, wie beim dort ansässigen Cadi-Poker-Team, welches sogar durch selbstmitgebrachte Ventilatoren für wenigstens etwas Erfrischung sorgte.

Satte 50k Startingstack sorgten für ordentlicher Spielraum und die flache Struktur auch dafür, dass es mit Sascha Schneiderheinze, Nico Rost, Ralf Taubmann und Andreas Kulpe lediglich 4 Seat open bis zur ersten Pause gab. Auch für unter anderen Rene Häusler, Ingo Krüger, Enrico Opitz, Sören Zschiesche und Gabriele Freibier gab es keinen Platz an den letzten beiden Tischen. Die Plätze 18 bis 12 gingen an Dietmar Raubold, Peter Martens, Marcus Willig, Mike Gusko, Karsten Schneider, Adrian Steeg und Bernd Metschke. Etwas bitter das Aus von Bubble Girl Nicole Helbig aus Leipzig, die im Big Blind einen All in Move auspackte und in die Falle des Small Blindes lief, der die Asse nur gecallt hatte.

Chrsitian Stärker (Pretzschendorf)

Bernd Ulusoy (Werdau)

Adrian Angelescu (Chemnitz)

Vergangene Woche Platz 2 bei der Stadtmeisterschaft Chemnitz, konnte Chrsitian Stärker aus Pretzschendorf dieses Mal guter Zehnter werden. Auf Platz 9 Lokalmatodar Bernd Ulusoy (Werdau) vom Cadi-Poker-Team. Mittlerweile Final Tables in Reihe liefert Adrian Angelescu aus Chemnitz. Rang 8 dieses Mal und sicher nur noch eine Frage der Zeit, bis der sympathische gebürtige Rumäne auch mal mit ganz vorn landet. Mit seiner gewohnt unkonventionellen Spielweise spülte es Jens Freibier aus Mochau bis auf Platz 7. Beste Frau wurde Grit Steiger aus Flöha, die man eher als Kuchenfee vom Gehörlosenzentrum Chemnitz kennt, aber dieses Mal auch ihr Geschick mit den zwei Karten unter Beweis stellte und sehr gute Sechste wurde. Starker Fünfter wurde Mirko Landgraf aus Zwickau. Bereits mehrfach machte Serghei Gvozdovschi aus Chemnitz im vergangenen Jahr auf sich aufmerksam. Platz 4 ist zwar etwas undankbar, aber definitiv aller Ehren wert und ein weiteres Ausrufezeichen.

Jens Freibier (Mochau)

Grit Steiger (Flöha)

Mirko Landgraf (Zwickau)

Serghei Gvozdovschi (Chemnitz)

Abschließend um den Titel kämpften Nico Schräpfer aus Erfurt, Uwe Ziermaier aus Chemnitz und der letztverbliebene vom Cadi-Poker-Team, Alexander Schürer aus Lichtentanne. Nach etwas Pokerabstinenz meldet sich Uwe Ziermaier (Kreismeister Saale-Orla 2018) mit Platz 3 zurück und war sichtlich zufrieden.Das Heads up hatte eigentlich zwei Sieger verdient, denn sowohl Nico Schräpfer als auch der junge Alexander Schürer zeigten eine bärenstarke Turnierleistung. Am Ende konnte sich Nico Schräpfer durchsetzen und feiert seinen ersten Einzug in die Hall of Fame der Poker-Bundesliga. Aber auch HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Alexander Schürer, von dem man sicher (nach seinem gerade Mal fünften Liveturnier) noch einiges erwarten darf.

Alexander Schürer – Nico Schräpfer . Uwe Ziermaier

Am heutigen Sonntag kann bereits ab 15 Uhr beim Qualitisch und/oder ab 17 Uhr direkt beim Sonntagsdeepstack im Fairplay im Falstaff wieder zu den Karten gegriffen werden. Am Montag dann ab 17 Uhr an gleicher Ort & Stelle die nächste Ausgabe der sensationellen WSOPE After Work Low-Budget Serie. Und mit der Kreismeisterschaft Nordsachsen am kommenden Samstag, dem 08.08.2020, ab 18.30 Uhr in Leipzig, steht bereits das nächste Highlight in den Startlöchern.

Wir sehen uns an den Tischen! 🙂


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook