Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Erster Meistertitel für Sören Veith & ein besonderer Duo-Teamcup

Am Samstag, dem 16.07.2022, trafen sich sehr erfreuliche 24 Teilnehmer, um bei der Stadtmeisterschaft Schkeuditz 2022 den Titelträger auszuspielen. Wieder ging es neben Titel, Siegerpokal, Medaillen, Bonuschips für die Landesmeisterschaften auch um das sehr beliebte Ticket zur European Poker Sport Championship (EPSC), welche vom 08.02.2023 bis 13.02.2023 wieder bei unserem Sponsor, dem King’s Resort Rozvadov, stattfinden wird.

In Abwesenheit einiger der aggressiveren Spieler sollte es sagenhafte 3 Stunden und 20 Minuten dauern, ehe der erste Seat open zu vermelden war. Ausgerechnet Dr.Klaus Dietze musste als Erster seinen Stuhl räumen, Lumir Jancar folgte ihm quasi zeitgleich. Auch für Sven Große, Benjamin Behrens, Jörg Berger und Moritz Schickedanz gab es keinen Platz an den letzten beiden Tischen des Tages.

Die Plätze 18 bis 11 gingen an Ulrich Hartmann, Peter Martens, Jens Freibier, Gabriele Freibier, Nicole Helbig, Denis Brink, Ansgar Ziermaier und Thomas Horst. Endlich mal wieder Zeit zum Pokern Kurt Kurtsen und Anne Lehmann, die sich auf den Plätzen 10 & 9 noch über Bonuschips für die Landesmeisterschaft Sachsen freuen konnten.

Kurt Kurtsen (Leipzig)

Anne Lehmann (Leipzig)

Gute Ergebnisse gab es für die beiden Rookies Niclas Kotyra aus Leuna und Julian Jancar aus Leipzig auf den Rängen 8 & 7. Sechster wurde Dietmar Raubold aus Neukieritzsch. Wann immer es die seltene Freude gibt, dass Enrico Richter aus Rodden bei einem Meisterschaftsturnier auftaucht, ist er ganz vorn mit dabei und wird dieses Mal starker Fünfter. Knapp vor dem Treppchen musste „Legende“ Frank Reuschle aus Leipzig an die Rail.

Niclas Kotyra (Leuna)

Julian Jancar (Leipzig)

Dietmar Raubold (Neukieritzsch)

Enrico Richter (Rodden)

Frank Reuschle (Leipzig)

Die dortigen Plätze machten mit Enrico Opitz aus Altenburg, Eduard Tschernin aus Halle/S. und Sören Veith aus Leuna drei Spieler unter sich aus, die bisher noch keinen Meistertitel erringen konnten. Auch wenn es für Eduard Tschernin dieses Mal nicht zum Titel reichte, zeigte er sich mit Platz 3 sehr zufrieden. Für Enrico Opitz entwickeln sich die Meisterschaften fast schon zu einem kleinen „Fluch“ – unzählige Treppchenplätze hat der sympathische, in der Schweiz arbeitende, Altenburger bereits vorzuweisen – auch dieses Mal musste er sich im Heads up Sören Veith geschlagen geben, der damit seinen Einzug in die Hall of Fame der Poker-Bundesliga feierte. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Enrico Opitz – Sören Veith – Eduard Tschernin

Am Samstag, dem 23.07.2022, wurde auch noch ein Duo-Teamcup ausgetragen. Eigentlich kennt man die beiden Leipziger Nico Jakobaschk & Moritz Schickedanz als Dealer bei den Veranstaltungen der Poker-Bundesliga. Für den Teamcup wechselten sie mal die Seiten und gewannen in überzeugender & eigentlich nie gefährdeter Manier gemeinsam diese besondere Turnierform. Platz 2 ging an das Duo Ansgar Ziermaier & Julian Jancar (beide Leipzig). Starke Dritte wurden die „FranksReuschle & Stockhaus. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Ziermaier/Jancar – Schickedanz/Jakobaschk – Stockhaus/Reuschle


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook