Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Holger Dorian holt seinen Premierentitel

Wieder sehr erfreuliche 23 Teilnehmer trafen sich am gestrigen Freitag, dem 26.08.2022, um den Stadtmeister für das sachsen-anhaltinische Merseburg auszuspielen. Für die Top 10 ging es wieder um wertvolle Bonuschips für die Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt – für den Sieger ging es nicht nur um den Titel, sondern auch um das begehrte Ticket zur European Poker Sport Championchip (EPSC), welche vom 08. bis 13.Februar 2023 wieder bei unserem Partner, dem King’s Resort Rozvadov, ausgetragen wird. Auch dieses Mal sollte es einen Neueinzug in die Hall of Fame der Poker-Bundesliga geben.

Für Holger Hoheisel, Ansgar Ziermaier, Martin Mengert, Patrick Grodd und Christian Berlin war das Turnier bereits beendet, bevor die Spieluhr 2 Stunden Spielzeit anzeigte. Die Plätze 18 bis 11 gingen an Oliver Hoff, Stefan Bunk, Benjamin Behrens, Nicole Helbig, Christoph Ziems, Serghei Gvozdovschi, Uwe Lange und Julian Jancar. Final Table Bubble Boy wurde Aivars Sipalo aus Chemnitz, der in den vergangenen Wochen groß aufspielte und sich auch dieses Mal ein paar Bonuschips für die Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt sichern konnte. In der letzten Hand vor der Zusammenlegung zum offiziellen Final Table erwischte es dann auch gleich noch Niclas Kotyra aus Leuna, der damit Neunter wurde.

Aivars Sipalo (Chemnitz)

Niclas Kotyra (Leuna)

Am Final Table war es dann der Kumpel von Niclas, Sören Veith (ebenfalls Leuna), der auf Platz 8 seinen Stuhl räumen musste. Enrico Bartels aus Leipzig kämpft sich Stück für Stück weiter ran an die Treppchenplätze – ein Move aus dem Small Blind ging dieses Mal schief, was ihm Rang 7 einbrachte. Einen üblen & sehr bitteren Suckout musste der Sechstplatzierte Matthias Schüler aus Leipzig hinnehmen – auf einem 10hoch Flop bekam er seinen guten Stack mit As/10 gegen 10/9 seines Gegners All in in die Mitte – direkt am Turn schlug die 9 ein – keine Hilfe am River und Matthias muss weiter auf seinen ersten Titel hoffen. Titel hat Dr.Klaus Dietze aus Belgershain unzählige und auch dieses Mal sah es lange Zeit sehr gut aus. Auf Rang 5 gingen aber auch ihm die Chips aus. Der Deutsche Meister des Jahres 2011, Torsten Schlesier aus Kabelsketal, musste dieses Mal anderen den Vortritt lassen, zeigte mit seinem starken 4.Platz aber auch hier wieder seine ganze Klasse.

Sören Veith (Leuna)

Enrico Bartels (Leipzig)

Matthias Schüler (Leipzig)

Dr.Klaus Dietze (Belgershain)

Torsten Schlesier (Kabelsketal)

Der amtierende Stadtmeister Naunhof, Thomas Horst aus Wittenberg und die beiden Leipziger Andrè Moschke und Holger Dorian waren die verbliebenen Titelaspiranten. Nach hartem Kampf bis Mitternacht, seinem diesjährigen Titel und dem Gewinn des Straight-Flush-Jackpots konnte Thomas Horst gut mit seinem 3.Platz leben. 6:1 im Chiplead ging es für Holger Dorian ins Heads up und in der zweiten Hand von diesem war die Entscheidung dann auch gefallen und lässt Holger Dorian erstmalig in die Hall of Fame der Poker-Bundesliga einziehen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Andrè Moschke – Holger Dorian – Thomas Horst

Das aktuelle Wochenende steht nun ganz im Zeichen der gigantischen Mystery Bounty Sommer Serie. Am heutigen Samstag gibt es ab 18:30 Uhr (Späteinstieg bis 21 Uhr) eine Ausgabe der High-Variante in der Sportsbar Falstaff Leipzig – am morgigen Sonntag folgt ab 17 Uhr (Späteinstieg bis 19:30 Uhr) folgt eine Middle-Variante. Am kommenden Samstag, dem 03.09.2022, kann man sich in Leipzig bei der Stadtmeisterschaft Böhlen den nächsten Meistertitel sichern. Denkt bitte an Eure Voranmeldung!

Wir sehen uns an den Tischen! 😎

 


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook