Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Janine Skaba holt sensationell den Heimattitel bei der Bezirksmeisterschaft Dresden 2020

Sehr erfreuliche 37 Teilnehmer wollten sich am gestrigen Samstag, dem 31.10.2020, eine der vielleicht letzten Live-Pokermeisterschaften in diesem Jahr nicht entgehen lassen. Gesucht wurde der Champion bei der Bezirksmeisterschaft Dresden 2020. Titelverteidiger war Michael Wedermann aus Leipzig, der auch dieses mal am Start war.

Ganze 3 Stunden sollte es dauern, ehe mit Sven Große aus Leipzig der erste Seat open feststand. Danach ging es etwas schneller zur Sache und überaus bekannte Gesichter wie unter anderen Titelverteidiger Michael Wedermann, Dr.Klaus Dietze, Ansgar Ziermaier, Jan-Kai Thiemer, Germar Lassig, Roman Diesendorf, Peter Wenke und Nico Schräpfer mussten für diesen Tag akzeptieren, dass es keinen Platz unter den Top 20 zu erreichen war.

Philipp Winkler (Meißen)

Lumir Jancar (Leipzig)

Die Plätze 20 bis 11 gingen an Peter Martens, Thomas Beyer, Benjamin Behrens, Hector Tejada, Andreas Thomas, Sören Zschiesche, Rene Hüttig, Nicole Helbig, Robert Hänig und Julian Jancar. Philipp Winkler aus Meißen und Lumir Jancar aus Leipzig konnten sich auf den Plätzen 10 & 9 immerhin schonmal über Bonuschips zur Landesmeisterschaft Sachsen freuen.

Tobias Tropschuh (Leipzig)

Angela Jauß (Weimar)

Daniel Heiden (Leipzig)

Michel Gumpert (Leipzig)

Marcel „Pius“ Heinz (Dresden)

Am 8-handed Final Table war es dann Tobias Tropschuh, der als Erster auf Rang 8 seinen Stuhl räumen musste. Berufs- & privatbedingt spielt Poker derzeit nur eine untergeordnete Rolle für den Leipziger, weshalb das Erreichen des Finaltisches trotzdem seine Klasse zeigt. Diese stellte auch unsere WSOP-Ringgewinnerin Angela Jauß aus Weimar auf Rang 7 wieder unter Beweis. Der letzte Schritt fehlte wieder und das Warten auf den ersten Titel der Poker-Bundesliga geht noch ein bisschen weiter. Daniel Heiden aus Leipzig ist derzeit in guter Form, ist er doch an fast jedem Finaltisch anzutreffen. So auch dieses Mal als Sechster. Buddy Michel Gumpert stapelte bereits 650k in Chips vor sich, verlor dann aber gleich zwei große Hände und musste mit Rang 5 Vorlieb nehmen. Richtig enttäuscht war Marcel „Pius“ Heinz aus Dresden, war er doch so nah dran am erträumten Heimattitel. Am Ende musste er auf Rang 4 sogar aufs Treppchen verzichten.

Uwe Bonkatz – Janine Skaba – Jens Friedrich

Jens Friedrich aus dem thüringischen Apolda, Uwe Bonkatz aus dem brandenburgischen Cottbus und die Dresdnerin Janine Skaba waren die verbliebenen Titelaspiranten. Nach über 8einhalb Stunden Spielzeit nahm Jens Friedrich Platz 3, nachdem sein KJoff nach Preflop-All-in gegen die Queens das Nachsehen hatte. Wahrscheinlich jeder hätte Uwe Bonkatz den Titel von Herzen gegönnt, da er zu den beliebtesten Spielern auf der Meisterschaftstour gehört und immer wieder Bewunderung dafür erntet, mit wieviel Freude er auch die längsten Fahrtstrecken aus Cottbus in Angriff nimmt. Ebenso groß aber sicher auch die Freude über den Sieg von Janine Skaba, da auch sie, mit einigen zwischenzeitlichen Pausen, eine Poker-Bundesligistin der ersten Stunde ist und es jeder  gut findet, wenn Titel  in der Heimat bleiben. Daran das der Einzug in die Hall of Fame der Poker-Bundesliga auch für Janine längst überfällig und hochverdient ist, besteht sowieso kein Zweifel. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Am heutigen Sonntag, dem 01.11.2020, kann bei der Bezirksmeisterschaft Leipzig noch einmal zu den Karten gegriffen werden. Shuffle up ist bereits um 12 Uhr im Schützenhaus Threna, ein Späteinstieg ist bis 15.30 Uhr möglich. Es ist vielleicht die wirklich letzte Chance auf Live-Poker in diesem Jahr. Danach steht definitiv erst einmal die erzwungene Coronapause bis mindestens Ende November an. Ob und wann es danach weitergeht müssen wir abwarten.

BLEIBT ALLE GESUND! 🙂

 


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook