Turnierbericht

zurück zur Übersicht

„Kardinal“ Ratzinger holt sich den Sieg vor Stefan Fink

Der Ehinger Poker-Papst, Manfred Ratzinger den wir aus Respekt gegenüber unserem WSOP-Gewinner Pius Heinz, nun nur noch Kardinal nennen hat es mal wieder geschafft.

Er verwies Stefan Fink auf den 2. Platz und nahm sich den größten der drei Pokale mit nach Hause. Die Pokale wurden uns übrigens von Uwe Brüstl freundlicherweise gesponsert und kamen bei den Spielern gut an. Aurelian Rotter schnappte sich mit seinem dritten Rang den letzten Glaspokal mit Innengravur. Dennis Schuhmacher (4) und Uwe (5) erhielten jeweils einen P-BL-Gutschein und die übrigen Final-Table-Teilnehmer, nahmen noch einen schönen leuchtenden Schlüsselanhänger, ebenfalls mit Innengravur in Empfang. Es hat uns sehr gefreut auch wieder ein paar neue Gesichter begrüßen zu können. Das Team Ulm bedankt sich bei all seinen Gästen und diesmal natürlich auch ganz besonders bei Uwe Brüstl und gratuliert den Gewinnern.


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook