Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Kardinal Ratzinger nimmt seine Ministranten vom Tisch

Der Pokergott meinte es wieder einmal gut mit seinem Angestellten, Monsignore Kardinal Ratzinger. Alle seine Schäfchen versammelten sich in der ehrwürdigen Kapelle „MIKANO“ in Ehingen und spendeten brav ihre Chips in seinen bereitgestellten Klingelbeutel.

Nach der kurzen Predigt des Messdieners Mike ging es aber recht schnell zur Sache und die Messe wurde gelesen. Mit wachsamem Auge überwachte der Kardinal seine Pokergemeinde und „verbluffte“ seine brave Herde ein ums andere Mal. Am finalen Altar zog er dermassen frech mit absolut nix einen Bluff durch, das an diesem Abend eigentlich nichts mehr schiefgehen konnte. Seine Schäfchen staunten und verließen nach und nach ihre Plätze aber nicht ohne vorher brav ihre Chips abzugeben.

Neun Apostel durften am finalen Tisch des Kardinals platz nehmen. Es handelte sich um Frank von Schierstaedt, Martin Sonnenmoser, Hans Orzelski, Michael Ruchti, Aurelian Rotter, Alfred Demmelmaier, Edmund Lang, Sonja Kasper und  Ralf Mattler. Dem Oberministranten Ralf Mattler, der den Weg der kein leichter war, am weitesten mitgegangen war wurde sogar noch feierlich die Hand gereicht.  Auch Euch gratulieren wir ganz herzlich dass Ihr den Kardinal auf seinem Weg begleitet habet.

Der Pokergott sei mit Euch und mit Deinem Geiste.

Nix für Ungut – Euer Team Ulm ;))


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook