Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Kreismeisterschaft im Saale-Orla Kreis

Der Verlauf der diesjährigen Meisterschaft des Saale-Orla Kreis hat wiederum das gehalten, was Pokerspieler in unseren Landen“vom Veranstaltungsort Pößneck alljährlich erwarten. Ein liebevoll hergerichteter Pokerraum, aufmerksam freundliche Bedienung aber was für Pokerspieler das Entscheidende ist, ein anspruchsvolles Pokerturnier. Es konnte den Ansprüchen an eine Meisterschaft voll und ganz gerecht werden. Einschränkend muss bemerkt werden, dass die Teilnahme (23 Spieler) weit unter den Erwartungen zurück blieb. Die Ursache war schnell erkannt. Bei der langfristigen Planung wurde übersehen, dass zur gleichen Zeit eine jährlich stattfindende Motorsportveranstaltung (Thüringen Rallye) in Pößneck eine Vielzahl einheimischer Spieler von unserer Meisterschaft abgehalten hat und ein Teil der sonst teilnehmenden auswärtigen Spieler auf Grund der vier freien Tage doch eher familiären Verpflichtungen nachgekommen sind. Alles verständliche Gründe, welche auch einen Vorteil mit sich brachte – die aus vier Bundesländern erschienen Spieler konnten die diesjährige Meisterschaft besonders individuell genießen.

Das Vereinshaus wurde wieder mit viel Liebe und Geschmack hergerichtet und für die vierten Kreismeisterschaften im Saale-Orla-Kreis vorbereitet.

Zwischenablage-1

Dass die Freude beim Sieger Falko Eismann besonders groß war ist verständlich, war es doch sein bisher größter Erfolg und als der gegenwärtige „Macher“ des Pößnecker Pokervereins auch ungeteilt gegönnt.  Mit diesem Titel nahm er Einzug in die „Hall of Fame“ der Poker-Bundesliga.

Im Heads Up besiegte er Stefan Michalek aus Salzmünde. Den dritten Platz belegte Uwe Bonkatz, welcher aus Brandenburg den Weg in das entfernte Pößneck aufgenommen hatte. Allen Gastgebern, Finalisten und Teilnehmern unser herzlicher Glückwunsch für dieses schöne Event.

Dr. Klaus Dietze

 


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook