Turnierbericht

zurück zur Übersicht

„Kreismeisterschaften Leipzig 2012“ – nur ein Leipziger am Final Table

Während in den vergangenen zwei Jahren, anlässlich der Deutschen Bracelet Meisterschaft ein Leipziger und ein „Rand“-Leipziger das goldene Meister-Bracelet erwarben, gingen bei den diesjährigen Kreismeisterschaften von Leipzig die Messestädter fast leer aus. Lediglich Riko Köhn rettete mit Platz 9 die Ehre der erfolgsverwöhnten Leipziger.

Den Sieg, verbunden mit dem  Erwerb des original Kreismeister Bracelet der Poker-Bundesliga, trug Ron Kögler aus Bennstedt bei Halle an der Saale davon. Im Heads Up besiegte er Chris Enders aus Sömmerda. Da dessen Bruder Veit Platz 8 belegte, haben beide sympathischen Brüder in der inoffiziellen Familienwertung mit Abstand den Erfolg davon getragen. Das ist sicher kein Zufall, denn In Thüringen führen Beide die Länderwertung souverän an.

Bernd Ulusoy aus Werdau belegte einen hervorragenden 3. Platz. Auch das ist sicherlich kein Zufallsergebnis, denn bereits bei den Kreismeisterschaften in Dresden konnte er einen 6. Platz erringen. Wir dürfen gespannt sein, welchen Platz er bei der von ihm in Meerane organisierten Kreismeisterschaft Zwickauer-Land am 30. Juni 2012 belegen wird.

In der Aufzählung der Tagesbesten sollten Jens Freibier aus Döbeln und Jörg Gurbicz aus Freital nicht unerwähnt bleiben. Beide sind Spieler, welche durch kontinuierliches Training ständig ihre Leistungen verbessert haben. Dazu ihnen und allen anderen Finalisten unser herzlicher Glückwunsch.

Wenn ich den sechstplatzierten erst jetzt erwähne, dann hat das seinen Grund. Diese hervorragende Platzierung erreichte der in der Bundesliga vielen bekannte Paul Manzke aus Berlin. Auffällig deshalb, da er auf Grund von Knochenschwund an den Rollstuhl gefesselt ist und nur mittels einer Sauerstoffmaske am Geschehen teilnehmen kann. Unterstützt wird er dabei von seinen Eltern und seinem Betreuer Marcel. Wenn unserem Paul, wie er von allen liebevoll genannt wird, größte Sympathie entgegengebracht wird, dann geschieht das nicht aus Mitleid sondern in erster Linie aus Hochachtung vor dessen, unter den erschwerten Bedingungen mit denen er an so einem Turnier teilnehmen muss, erbrachten Leistungen. Paul mach weiter so, auf unseren Veranstaltungen wirst du immer der Ehrengast sein!

Dr. Klaus Dietze


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook