p-bl chip single
p-bl chip stack

Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Landesmeisterschaft Bayern 2018

In der Ulmer Teutonia mitten in der schönen Friedrichsau wurde am Freitag, den 23.11.2018 zunächst der Bezirksmeister Schwaben gesucht. Bei dem spannenden Turnierverlauf konnte sich Marjan „mario“ Simoncic aus Beimerstetten im Heads Up gegen Michael „The Irish Lion“ Flammer aus Sonnenbühl durchsetzen.

Den dritten Platz sicherte sich Kevin McLean der sich auch einen Tag später bei der Landesmeisterschaft Bayern mit dieser Platzierung erfolgreich den Bronze-Rang sichern konnte.

Wie eigentlich immer im Bayerisch-Baden-Württembergischen Grenzgebiet rauften sich hochmotivierte Kartenknicker von beiden Seiten der Donau  zusammen, um den wichtigsten regionalen Titel des Bundeslandes auszuspielen. Dieses Mal waren es 90 Poker-Athleten die fast pünktlich um 14.00 Uhr an den Start gingen. Die beiden Poker-Bundesliga-Turniermanager Peter Reil und Mike Stenz befürchteten schon bei den hohen Anmeldezahlen nicht alle Spieler unterbringen zu können. Doch nachdem wieder einmal einige angemeldete nicht gekommen sind konnten die Landesmeisterschaften problemlos und ohne längere Verzögerungen gestartet werden. Vielen Dank an alle die an ihre Anmeldung gedacht hatten und teilweise eine lange Anreise nach Ulm in Kauf nahmen. So durften wir unter anderem unseren Pokerfreund Bernhard Bach aus Rheinland Pfalz und das Leipziger Poker-Bundesliga-Unikat Frank Stockhaus (Knüppel) begrüßen. Es hat uns sehr gefreut denn ihr seid immer eine Bereicherung für jedes Pokerturnier. Am frühen Abend gegen 20.00 Uhr lichteten sich die Reihen ein wenig und  ca. 30 Spieler teilten sich die Stacks untereinander auf. Der finale Tisch war exakt um 21.56 Uhr ermittelt und wurde eingenommen von -> Arthur Bölstler, Julian Adam, Bernd sen. Schroff, Fritz Pitei, Ralf Mattler, Manfred Dorer, Markus Schulz, Kevin McLean, Kenan Erdogan und Hans Stirner.

Genau in dieser Reihenfolge sind die Spieler auch wieder aufgestanden so das um ca. 1.07 Uhr der neue Landesmeister Bayern mit Hans Stirner  ermittelt war. Hans und Kenan taktierten lange und testeten im Heads Up (Spielzeit ca. 40 Minuten) einige taktischen Varianten aus. Von Push or fold, raise, re-raise und fold in the dark bis „Schukuluku“  war alles vertreten.

Wir gratulieren Hans Stirner zum Titelgewinn und freuen uns für alle Sachpreisgewinner und Pokal- oder Tassen-Mit-Nach-Hause-Bringern. Herzlichen Dank auch an unsere Freunde von Isar-Poker für die Unterstützung und an den „Späschl-Gäst“ Josef „Tiroler“ Schröferl. Wir denken das wir hier im „wilden“ Süden der Republik schon etwas bewegen können und freuen und auf weitere Kooperationsmöglichkeiten. Am nächsten Wochenende geht es mit den Bezirksmeisterschaften Tübingen (Freitag, den 30.11.2018) und den Landesmeisterschaften Baden-Württemberg am Samstag, den 01.12.2018 um 14.00 Uhr an selber Stelle weiter. Wir würden uns freuen den ein oder anderen Teilnehmer dort wieder anzutreffen. In diesem Sinne: „Spielt aggressiv und bleibt friedlich“ -> Dann steht einem weiteren schönen Pokerwochenende nichts im Wege.