Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Tobias Tropschuh ist der Landesmeister Thüringen 2016

60 Teilnehmer (und somit ein quasi ausverkauftes Haus) konnten wir gemeinsam mit unseren Freunden vom 1. Pößnecker Pokerverein als Ausrichter der Landesmeisterschaft Thüringen 2016 am 19.11.2016 in ihren Räumlichkeiten begrüßen.

Nicht nur die tolle, hohe Spieleranzahl, sondern auch sehr konzentriertes und diszipliniertes Pokern sorgten für ein langes, spannendes Turnier. Bis zur ersten Pause sollten lediglich zwei Spieler ausgeschieden sein – mit Dirk Lenz aus Chemnitz und Bernd Ulusoy aus Werdau auch noch zwei in unseren Breitengraden sehr renommierte und anerkannte Spieler, welche es unter anderem mit einem Full House gegen ein höheres Full House an die ungeliebte Rail schickte.

Nur nach und nach lichteten sich die Reihen und auch weitere Mitfavoriten wie Ralf Cywinski, Frank „knueppel“ Stockhaus und Uwe Siegmund verabschiedeten sich ungewöhnlich zeitig aus dem Turnier. Nachdem mit Nicole Helbig (als beste Frau des Turniers) und Benjamin Behrens (Bubble Boy) die Plätze 12 & 11 gefunden waren, stand der Final Table fest. An diesem hatten bereits alle Spieler Bonuschips für die anstehende Deutsche Bracelet Meisterschaft 2016 sicher, welche am 28. und 29.12.2016 im Leipziger Luxushotel The Westin stattfinden wird.

Die Namen der Finalisten lesen sich wie das „Who is Who“ des Pokerns in unserer Region und der Poker-Bundesliga. Fast ausschließlich ehemalige Titelträger aus den verschiedenen Meisterschaftsebenen hatten sich einen Platz am letzten Tisch des Tages gesichert. Unter ihnen Torsten Schlesier (Deutscher Bracelet Meister 2011), Tobias Harmeling (Titelverteidiger als Landesmeister Thüringen 2015) und Ralf „Feelings“ Mattler (mehrfacher Bezirks- sowie Kreis- & Stadtmeister und Ranglistensieger) aus dem bayerischen Neu-Ulm (wichtig, nicht Ulm! ;-)). Zu ihnen gesellten sich weitere Bezirks- & Kreismeister und mit Thomas Arm aus Nordhausen und Tom „Pixeltom“ Klinger aus Bischofswerda lediglich zwei bisher „Titellose“.

Als Erster musste Heiko Gumtow aus Nauheim seinen Stuhl räumen. Ihm folgte auf Platz 9 Victor Schell aus Chemnitz. Der Deutsche Bracelet Meister des Jahres 2011, Torsten Schlesier aus Kabelsketal musste sich diesmal mit Rang 8 zufrieden geben. Guter 7., aber diesmal ohne Titel, Ralf „Feelings“ Mattler. Die Plätze 6 und 5 gingen an Thomas Arm und Tom „Pixeltom“ Klinger. Hervorragender 4. wird Veit Enders aus Sömmerda, eine weitere Topplatzierung für den Kreismeister Suhl aus dem Jahr 2013.

Den Titel sollten Titelverteidiger Tobias Harmeling aus Oppurg, Tobias Tropschuh (Kreismeister Leipzig 2015) aus Leipzig und Peter Wenke (Bezirksmeister Thüringen 2015) aus Großheringen unter sich ausmachen. Tobias Harmeling belegte nach Rang 1 im Vorjahr diesmal Platz 3, was eine besonders hervorzuhebende Leistung ist. Im Heads up konnte sich letztendlich Tobias Tropschuh gegen Peter Wenke durchsetzen. Bereits als Chipleader an den Final Table gegangen, ließ er sich den Titel nicht mehr streitig machen und konnte den mehr als verdienten Lohn in Form jeder Menge Bonuschips für die Deutsche Bracelet Meisterschaft und vor allem auch ein Ticket für die 3. European Poker Sport Championship (EPSC), welche vom 12. bis 15. Januar im Kings Casino Rozvadov stattfinden wird, sowie das silberne Bracelet der Poker-Bundesliga in Empfang nehmen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Tobi und höchste Anerkennung für eine mehr als starke Turnierleistung.

Ein besonderer Dank geht an den 1. Pößnecker Pokerverein, an alle Helfer & Helferinnen vor und hinter der Theke und natürlich an unsere Dealer & Dealerinnen, die allesamt diese Landesmeisterschaft zu einem besonderen Ereignis gemacht haben. Schon alleine Euer Nudelsalat war die Anreise wert!

Am 10. und 11.12.2016 sehen wir uns hoffentlich spätestens alle wieder, wenn das Landesmeisterschafts-Wochenende für Sachsen und Sachsen-Anhalt in Leipzig ansteht.

Bis bald an Tischen!

 


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook