Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Marcel Heinz komplettiert seine Titelsammlung

Zum allerersten Mal wurde am gestrigen Samstag, dem 28.August 2021, eine Landesmeisterschaft in unserer Gegend nicht erst im letzten Quartal des Jahres ausgetragen. Um in der nach wie vor nicht sicher planbaren Coronazeit dieses Jahr zumindest alle Landesmeisterschaften auszutragen, war das Schützenhaus Threna Schauplatz für Mecklenburg-Vorpommern und sollte eine geschichtsträchtige Veranstaltung werden.

Gute 30 Teilnehmer gingen an den Start. Für Sven Oehler, Daniel Heiden und Frank Stockhaus war das Turnier bereits beendet, bevor es so richtig losging – alle 3 standen zur ersten Pause nach 2 Stunden Spielzeit bereits an der Rail. Trotz bester Turnierstruktur mit 50k Startingstack und 20 bis 25 minütigen Leveln sollte danach ein bisher kaum dagewesenes Tempo an den Tag gelegt werden. Ein Spot jagte den nächsten und bereits nach viereinhalb Stunden war der 8-handed Final Table erreicht. Auf dem Weg zu diesem mussten ambitionierte Spieler wie Benjamin Behrens, Riko Köhn, Patrick Grodd, Nicole Helbig, Christian Stärker, Janine Skaba, Dr.Klaus Dietze und Viktor Schell vorzeitig ihre Hoffnungen begraben. Die beiden Leipziger Lumir Jancar und Peter Martens konnten sich auf den Plätzen 10 & 9 wenigstens über Bonuschips zur Deutschen Bracelet Meisterschaft 2021 freuen, welche in diesem Jahr unbedingt stattfinden soll, auch wenn das „Wie Wann Wo“ noch nicht endgültig geklärt ist.

Der Finaltisch sollte dann mit fast 5 Stunden Spielzeit noch einmal genauso lange dauern, wie das komplette Turnier vorher. Ralf Cywinski aus Leipzig nahm dann nach knapp 45 Minuten den Flip, verlor diesen und musste mit Rang 8 zufrieden sein. Wie immer vorn dabei war Michael Wedermann (Leipzig), der dieses Mal guter Siebenter wurde. Berufsbedingt seit langer Zeit mal wieder am Start war Uwe Jahn aus Luckau  – Platz 6 am Ende für den sympathischen Brandenburger. Ebenfalls nach langer Turnierpause zeigte Eduard Tschernin aus Halle an der Saale mit Platz 5, dass wieder mit ihm zu rechnen sein wird bei den kommenden Turnieren. Lange Zeit sah es so aus, als ob Andreas Kulpe aus Werdau nach seinem Sieg vergangene Woche beim Duo-Teamcup gleich noch einen Meisterschaftstitel nachlegen könnte. Nach zweimal Quads und vielen weiteren positiv verlaufenden Händen war Andreas quasi das komplette Turnier im souveränen Chiplead, welchen er durch aktives Spiel auch konstant behauptete und ausbaute. Aber in der entscheidenden Phase endete der Lauf dieses Mal sogar noch vor dem Treppchen auf Platz 4.

Ralf Cywinski (Leipzig)

Michael Wedermann (Leipzig)

Uwe Jahn (Luckau)

Eduard Tschernin (Halle/Saale)

Andeas Kulpe (Werdau)

Die bisher relativ Unbekannte Anja Möhrstedt aus dem thüringischen Großrudestedt, Ingo Krüger aus Altenburg auf der Jagd um endlich seinen ersten Titel zu holen und Marcel „Pius“ Heinz aus Dresden auf der Mission „Titelsammlung“ waren die verbliebenen drei Protagonisten. Anja Möhsrstedt spielte ein herausragendes Turnier und erntete viel Lob für ihr durchdachtes & konzentriertes Spiel, welches am Ende mit Rang 3 belohnt wurde. Im Vergleich zur Laufzeit des kompletten Final Tables war das Heads up trotz völlig ausgeglichenem Chipcount eine relativ schnelle Angelegenheit. Auf einem J73-Board wanderten per 4-bet All in und Call alle Chips in die Mitte – Ingo Krügers J10 trat gegen das gefloppte Two Pair J7 von Marcel Heinz an – Turn & River änderten nichts mehr und die Auszählung der Chipstapel ergab 620k bei Marcel und 619k bei Ingo – womit das Turnier beendet war. Ingo Krüger wartet nach zahllosen zweiten & dritten Plätzen also weiter auf seinen ersten Meisterschaftstriumph – Marcel Heinz war bereits Stadt-, Kreis-, Bezirksmeister und holt jetzt seinen ersten Landesmeistertitel. Eine herausragende und wirklich seltene Leistung, die ihm sicher Auftrieb geben wird, nun auch mal Deutscher Meister zu werden. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Ingo Krüger – Marcel Heinz – Anja Möhrstedt

Am Samstag, dem 11.September 2021, wird dann gemeinsam mit unseren Chemnitzer Freunden die Landesmeisterschaft Brandenburg im Gehörlosenzentrum Chemnitz ausgetragen. 15 Uhr wird Shuffle up sein – die Anmeldung ist bereits geöffnet – und wie immer wird das ein Erlebnis sein, welches man nicht verpassen sollte!

Wir sehen uns an den Tischen! 🙂

 

 


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook