p-bl chip single
p-bl chip stack

Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Maximilian Merbitz & Steffen Peters heißen die neuen Duo-Teamcup-Champions

38 Spieler und somit gute 19 Teams fanden sich trotz hochsommerlicher Temperaturen und Fußball-Weltmeisterschaft am Samstag, dem 07.07.2018 im Leipziger Fairplay Falstaff ein, um den zweiten Duo-Teamcup des Jahres auszutragen. Ein Indiz dafür, dass sich dieses Turnierformat immer größerer Beliebtheit erfreut.

Ein Team besteht aus zwei Spielern. Diese starteten mit 30tausend Startchips in zwei getrennten Heats und spielten 8 Level, bevor die Stacks dann zusammenaddiert wurden und jedes Team unabhängig vom Ausgang der ersten 8 Level noch einmal 25tausend Chips erhielt. Ab Level 9 spielten die Teampartner jeweils abwechselnd ein Level und konnten dabei 2 Zeitchips für Beratungen in kniffligen Situationen nutzen. Da diese am Final Table wieder aufgestockt wurden und es viele schwierige Entscheidungen zu treffen galt, fanden diese auch reichlich Anwendung.

14 der 38 Spieler konnten keine Chips zur Zusammenlegung beitragen, drei Teams konnten und mussten lediglich mit den 25tausend zusätzlichen Chips in Level neun starten. Die besten Einzelspieler nach 8 Leveln waren David Hildesheim (113,9k), Michel Gumpert (90,7k) und Marcel Heinz mit 82,5k gesammelten Chips. Der Chipcount (zusammenaddierte Stacks + 25tausend) sah nach 8 zwanzigminütigen Leveln folgendermaßen aus:

1. Michel Gumpert/ Mario D.Richardt 190.500
2. David Hildesheim/ Ingo Fiegel 184.200
3. Caroline Schallock/ Dan Häberlein 156.700
4. Marcel Heinz/ Mariana Franz 141.600
5  Uwe Ziermaier/ Ansgar Ziermaier 134.000
6. Peter Wenke/ Jan-Kai Thiemer 111.400
7. Maximilian Merbitz/ Steffen Peters 100.000
8. Frank Stockhaus/ Hector Tejada 80.100
9. Angela Jauß/ Stefan Weisig 78.400
10. Jörg Berger/ Stephan Denz 67.700
11. Peter Martens/ Thomas Kirchhof 61.100
12. Andreas Thomas/ Benjamin Behrens 56.500
13. Janine Skaba/ Bob Baumeister 54.800
14. Adrian Biskup/ Christoph Ziems 44.600
15. Nicole Helbig/ Christian Broszeit 39.500
16. Alexander Pilarski/ Uwe Lange 36.800
17. Patrick Grodd/ Andrè Moschke 25.000
18. Ingo Krüger/ Enrico Opitz 25.000
19. Jörg Reinhardt/ Jens Reinhardt 25.000

 

Mit diesem Zwischenstand ging es bei Blinds 800/1600 (1600 Button Ante) in Level 9 und jedes Team erhielt eine progressive 20€-King’s-Points-Bounty. Für fast jeden machte es einen merklichen Unterschied, nicht für sich allein zu spielen, was der Qualität und Konzentration sehr sicher nicht schadet. Jörg & Jens Reinhardt belegten Platz 19, weil Sie nach der Pause nicht mehr antraten. Was danach passierte ist eigentlich kaum zu glauben. Mit 120 Big Blinds  und als absolute Chipleader nach der Pause gestartet, waren es Michel Gumpert & Mario D. Richardt, die sich als nächstes und völlig überraschend bereits auf Rang 18 verabschiedeten. An der Bubble zum Final Table erwischte es mit Uwe & Ansgar Ziermaier das „Vater-Sohn-Gespann“, welches im April noch mit einem starken 3. Platz beim ersten Duo-Teamcup des Jahres glänzen konnte.

Nach gut fünf Stunden war der letzte Tisch des Tages erreicht, an welchem es wirklich mehr als spannend zur Sache ging. Hier die Platzierungen 10 bis 6:

10. Frank Stockhaus & Hector Tejada
9. Adrian Biskup & Christoph Ziems
8. Alexander Pilarski & Uwe Lange
7. Angela Jauß & Stefan Weisig
6. Andreas Thomas & Benjamin Behrens

Gute Fünfte wurde das „Altenburger Duo“ Ingo Krüger & Enrico Opitz, die damit weiter in der für sie wichtigen „MSM-Rangliste-Ost“ nach oben klettern. Auf Platz 4 die starke Kombination Peter Wenke & Jan-Kai Thiemer, die damit nur denkbar knapp an einem Treppchenplatz vorbeischrammten, sich aber dennoch sehr zufrieden zeigten. Damit stand nach Mitternacht fest, dass die Duos David Hildesheim & Ingo Fiegel, Maximilian Merbitz & Steffen Peters und Caroline Schallock & Dan Häberlein den Sieg unter sich ausmachen werden. Letztere konnten sich über einen dritten Platz freuen. Im Heads up setzten sich Maximilian Merbitz & Steffen Peters souverän durch und sicherten sich mehr als verdient den Sieg beim zweiten Duo-Teamcup des Jahres, den Eintrag auf dem schönen Wanderpokal und hervorragende 205 „King’s-Points-Bountys“.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

 

An dieser Stelle mal ein besonderes Wort über Maximilian Merbitz, welcher seit Monaten quasi bei jedem Auftritt im Rahmen der Poker-Bundesliga wirklich beeindruckende Leistungen zeigt. Platz 2 (mit seinem damaligen Spielpartner Tim Johannsen) beim ersten Duo-Teamcup des Jahres im April, vor gut einer Woche der Sieg beim Monatsfinale der King’s-Points-Jagd Juni und gestern nun der Sieg beim Special Duo-Teamcup mit progressiver Bounty. Wirklich großer Respekt, nicht nur wegen der Erfolge, sondern vor allem auch in welcher „Art & Weise“ diese zustande kommen. Da weiß einer, trotz seines noch sehr jungen Alters, sehr genau was er tut und man kann sich sicher sein, in Zukunft noch einiges von ihm zu hören. Natürlich auch ein lobendes Wort an seinen gestern kongenialen Teampartner Steffen Peters, der für alle gewonnenen Team-Bountys verantwortlich war und der Leistung von Maximilian quasi in nichts nachstand.

Für alle Fans des Duo-Teamcups sei schonmal auf den 20.10.2018 verwiesen, wenn es in Chemnitz in diesem Format zur Sache gehen wird. Die nächste Kreismeisterschaft wirft auch bereits schon seine Schatten voraus und wird am 21.07.2018 im thüringischen Pößneck ausgetragen. Zum Abschluss ein großer Dank an unsere Dealerinnen & Dealer und natürlich auch an das gesamte Team des Fairplays im Falstaff in Leipzig! Bis bald an den Tischen.