p-bl chip single
p-bl chip stack

Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Michel Gumpert heißt der erste Kreismeister Gera

Trotz erheblicher winterlicher Wetterkapriolen und einer kurzen Planungszeit für diese Meisterschaft fanden sich am vergangenen Samstag, dem 17. März 2018, immerhin 22 Spieler ein, um erstmalig einen Kreismeister Gera in Thüringen zu küren. Gespielt wurde im neuen Vereinsheim von Fußball-Oberligist BSG Wismut Gera e.V., welches sich auch bestens für die Ausrichtung von Pokerturnieren eignet.

Nach einer ruhigen Anfangsphase gab es gleich einige überraschende Seat open. So erwischte es nicht nur den frisch gekürten Kreismeister Muldentalkreis 2018, Andreas Thomas, sondern mit Enrico Bartels, Matthias Rother, David Hildesheim und Michael Wedermann gleich eine ganze sächsische Fraktion Leipziger recht früh im Turnier. Das gleiche Schicksal ereilte unseren beliebten Stammspieler mit der meist weitesten Anreise, Uwe Bonkatz aus dem brandenburgischen Jänschwalde. Für dieses Mal sollte er nicht für seine Mühen belohnt werden und musste leider schon auf Rang 19 das Turnier beenden.

Auch für Jens Friedrich aus Apolda, den Berliner Martin Pautz und Bernd Ulusoy aus Werdau sollte es nicht ganz für den letzten Tisch des Tages reichen, womit noch 11 Spieler im Turnier waren. Was folgte war eine der längsten Final Table Bubblephasen in der Geschichte der Poker-Bundesliga. Weit über eine Stunde sollte es dauern, bis mit Ingo Krüger aus Altenburg der Bubble Boy dieser Meisterschaft gefunden war.

Am Final Table war es dann Mario Biering aus Berlin, der nach einem guten Turnier als erster auf Rang 10 seinen Stuhl räumen musste. Auf Platz 9 die einzige gestartete Frau dieses Turniers, Cindy Opp aus Saalfeld/Saale. Eigentlich als zusätzliche Dealerin angereist, spielte sie zwischenzeitlich groß auf und wurde mit einem der Top 10 Plätze belohnt. Achter wurde ein Einheimischer und mit Tom Klinger aus Gera auch noch ein sehr bekannter. Dieser konnte sich im Jahr 2016 bis an den Final Table der Deutschen Bracelet Meisterschaft spielen und bewies auch bei dieser Meisterschaft das er nichts verlernt hat. Auf den Plätzen 7 und 6 mit Jan-Kai Thiemer aus Frankenberg/Sa. und Peter Wenke aus Großheringen zwei bereits sehr bewährte Meisterschaftsspieler. Starker Fünfter wurde Turniermitinitiator und Sportlicher Leiter der BSG Wismut Gera e.V., Carsten Hänsel. Kreismeister Zwickauer Land 2012, Kreismeister Chemnitz 2015, Bezirksmeister Leipzig 2012, das ist die beeindruckende Vita von Rene Häusler aus Niederdorf, der dieses Mal hervorragender Vierter wurde und seinen nächsten Titel denkbar knapp verpasste.

Diesen spielten mit Veit Enders aus Sömmerda und den beiden Leipzigern Michel Gumpert und Oliver Hoff ausnahmslos „alte Hasen“ der Poker-Bundesliga aus. Dritter wurde Oliver Hoff, der bereits im Februar diesen Jahres mit einem zweiten Platz beim Fairplay Cup glänzen konnte. Im Heads up konnte sich Michel Gumpert gegen Veit Enders durchsetzen, dem damit wie bereits in der Woche davor bei der Kreismeisterschaft Muldentalkreis „nur“ der zweite Platz blieb. Normalerweise gebührt dem Sieger die größte Ehre und auch die meisten Sätze. An dieser Stelle, nach zwei Vizemeistertiteln innerhalb einer Woche, soll aber mal Veit Enders ganz besonders hervorgehoben werden. Neben seinem Titel bei der Kreismeisterschaft Suhl im Jahr 2013 hat Veit wirklich unzählige zweite Plätze bei Meisterschaften und anderen Turnieren vorzuweisen und ist damit nicht nur der absolut konstanteste Spieler, sondern anerkanntermaßen auch einer der absolut besten Pokerspieler unserer Region. Dieses Mal hatte Michel Gumpert die Nase vorn und konnte nach seinem Gewinn der Kreismeisterschaft Muldentalkreis 2016 seinen zweiten Titel gewinnen. Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten.

Durch dieses Endergebnis rückt die Spitze in der „MSM-Rangliste-Ost“ eng zusammen. Bereits am kommenden Samstag, dem 24.3.2018, wird ab 18 Uhr der nächste Titel bei der Stadtmeisterschaft Leipzig vergeben. (https://www.poker-bundesliga.com/tournament/single/23097/)

Zum Abschluss ein großer Dank an unsere Dealer für hervorragende Arbeit und ein herzliches Dankeschön an Carsten Hänsel (Sportlicher Leiter, BSG Wismut Gera e.V.), Frank Neuhaus (2. Vorstandsvorsitzender, BSG Wismut Gera e.V.) sowie die beiden freundlichen Frauen hinter dem Thresen für die Gastfreundschaft und erstklassige Bewirtung, die auch diese Meisterschaft trotz der widrigen Wetterumstände und der dadurch etwas geringen Teilnehmerzahl zu einer sehr angenehmen Meisterschaft gemacht haben.