Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Nicole Helbig zieht mit dem Titel Kreismeister Weimar 2016 in die Hall of Fame ein

Am Ende der Kreismeisterschaft in Apolda war die Freude aller Unterlegenen ungeteilt.

Wie denn das? wird sich der unbeteiligte Leser fragen. Die Antwort ist schnell und einfach erklärt. Obwohl in der nunmehr 9-jährigen Geschichte der MSM Sportmarketing GmbH, Lizenznehmer der Poker-Bundesliga, auf unseren Turnieren und Meisterschaften unsere teilnehmenden Frauen hervorragende Resultate erzielten und längst als gleichberechtigte Gegner anerkannt sind, ist es lediglich Viola Starosta aus Hecklingen mit ihrem Titel Bezirksmeister 2013 gelungen in die Phalanx der Männer einzudringen und sich einen Eintrag in die Hall of Fame zu sichern.

IMG_1367

Mit dem Sieg der Thüringerin Nicole Helbig ist nun auch der längst überfälligen Gerechtigkeit Tribut gezollt worden. Im Pokern geht es nicht immer gerecht zu. Aber dieses Mal hat es die neue Kreismeisterin von Weimar absolut verdient. Ist doch die Siegerin die Nicole Helbig, welche zur letztjährigen Deutschen Bracelet Meisterschaft unter 1.000 Teilnehmern den undankbaren 21. Platz belegte. Damals erhielt sie viel Bedauern und Anerkennung aber keinen Preis.

Das ist auch der Grund, neben der Anerkennung ihrer spielerischen Fähigkeiten, für die ungeteilte Freude aller an der Meisterschaft beteiligten Spieler. Auch der im Head´s Up Unterlegene sympathische Carl Friedrich aus Weimar, welcher wie auch alle anderen Finalteilnehmer, mittels guter Spielweise sich den Final Table Platz redlich verdient hat, erkannte dies an.

Hier die weiteren Platzierungen:

Platz 3:          Christian Fleischer aus Camburg
Platz 4:          Lars Schmidt aus Glauchau,
Platz 5:          Andreas Waldera aus Erfurt,
Platz 6:          Enrico Opitz aus Altenburg,
Platz 7:          Veit Enders aus Sömmerda,
Platz 8:          Elmar Vendel aus Griesheim,
Platz 9:          Daniel Graß aus Suhl und
Platz 10:        Rene Hüttig   aus Flurstedt.

Allen unser herzlicher Glückwunsch! 

Abschließend möchte ich mich bei allen Teilnehmern, meinen Mitarbeitern und vor allen bei der Familie Reichenbach und beim einheimischen 1. Apoldaer Pokerverein, welche für die Turniervorbereitung und für das leibliche Wohl sorgten, ganz herzlich bedanken. Es war eine sehr schöne Meisterschaft und wir freuen uns alle schon auf  die diesjährige Bezirksmeisterschaft Thüringen am gleichen Ort.

Dr. Klaus Dietze
-Turnierleiter-


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook