Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Patrick G. – Mysterium des Pokerns

Gleich 29 Teilnehmer fanden sich am Freitag, dem 29.07.2022, zusammen, um bei der Stadtmeisterschaft Döbeln den diesjährigen Champion für die mittelsächsische Stiefelstadt auszuspielen.

Während es bei der vorangegangen Meisterschaft weit über 3 Stunden dauerte, ehe es den ersten Seat open zu vermelden gab, startete die Stadtmeisterschaft Döbeln im Expresstempo. Bereits in der zweiten Hand des Tages verrannte sich der in Leipzig lebende Ukrainer Szergej Dzurinec in eine Hand und musste rekordverdächtig seinen Stuhl räumen. Auch für den in Döbeln geborenen Marcel Heinz sowie für „Bob Baumeister“ und Daniel Ruhm ging es unerwartet schnell an die Rail.

Jens Brendel (Leipzig)

Philipp Winkler (Meißen)

Ebenfalls keinen Platz an den letzten beiden Tischen des Tages gab es für Andy Schlegel, Peter Martens, Moritz Schickedanz, Julian Jancar, Holger Hoheisel, Christoph Ziems und Ulrich Hartmann. Die Plätze 18 bis 11 gingen an Ansgar Ziermaier, Thomas Horst, Germar Lassig, Niclas Kotyra, Enrico Bartels, Nicole Helbig, Benjamin Behrens und Sören Veith. Nach längerer Turnierpause trat Jens Brendel mal wieder zu einer Meisterschaft an und war, obwohl damit Final Table Bubble Boy, mit Platz 10 und ein paar Bonuschips für die Landesmeisterschaft Sachsen sehr zufrieden. Damit war der Final Table erreicht, an dem es Philipp Winkler aus Meißen auf Rang 9 als Ersten erwischte.

Ronny Rauschenbach (Leipzig)

Matthias Schüler (Leipzig)

Uwe Bonkatz (Cottbus)

Dr.Klaus Dietze (Belgershain)

Lumir Jancar (Leipzig)

Guter Achter wurde der Dritte der Deutschen Bracelet Meisterschaft 2015 und amtierende Stadtmeister Wurzen, Ronny Rauschenbach aus Leipzig. Bei der zur Zeit laufenden Mystery Bounty Sommer Serie ist Matthias Schüler ganz vorn mit dabei und auch bei dieser Meisterschaft war der Leipziger auf Rang 7 gut mit dabei. Fast immer mit längsten Anreise ist Uwe Bonkatz aus Cottbus mittlerweile eine Institution der Poker-Bundesliga – Platz 6 für den Brandenburger bei diesem Turnier. Einen üblen Suck out gegen den späteren Sieger musste Dr.Klaus Dietze aus Belgershain hinnehmen und mit Rang 5 zufrieden sein. Knapp am Treppchen vorbei schrammte auf Platz 4 der amtierende Stadtmeister Markleeberg, Lumir Jancar aus Leipzig.

Christian Berlin – Patrick Grodd – Erik Hofmann

Drei Leipziger, Christian BerlinErik HofmannPatrick Grodd, waren es dann auch, die den Titel unter sich ausmachten. Seit vielen Jahren Spitzenspieler der Poker-Bundesliga mit zahllosen Erfolgen, war Erik Hofmann dieses Mal mit Rang 3 überaus zufrieden. Ein Heads up Christian Berlin gegen Patrick Grodd hätte vor Turnierbeginn sicher kaum jemand vorausgesagt, fallen beide doch oft eher durch ihr unkonventionelles Spiel auf. Patrick Grodd stieg erst spät ins Turnier ein und verlor direkt in seiner allerersten Hand einen großen Teil seines Stacks. Was danach folgte grenzt schon fast an „Zauberei“ – zwei Spieler waren bereits All in, als Patrick einen Call machte und hinter ihm auch noch ein Spieler mit QQ aufwachte und ebenfalls callte. Patrick brachte 10/8off in den Showdown – eine 10 auf dem Flop – eine 10 am River – und plötzlich war Patrick in seiner gewohnten Spur. Christian Berlin leistete im Heads up relativ wenig Widerstand und so konnte Patrick Grodd seinen ersten Stadtmeister- und seinen insgesamt 8.Meistertitel (1x Stadtmeister, 4x Kreismeister, 2x Bezirksmeister, 1x Landesmeister) feiern. Was unglaublich klingt, verdient eben auch Anerkennung – nach dem „Wie“ fragt man in der Regel nur wenig. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Am kommenden Samstag, dem 13.08.2022, sind wir mit der Sonderveranstaltung Kreismeisterschaft Zwickauer Land bei unseren Freunden das Cadi-Poker-Teams in Meerane zu Gast. Das sollte niemand verpassen! Bitte denkt an Eure Voranmeldung für unsere Planung! 😎


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook