p-bl chip single
p-bl chip stack

Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Peter Wenke gelingt das Kunststück

Bei hochsommerlichen 34 Grad trafen sich am gestrigen Samstag, dem 4.8.2018, 24 Unentwegte im beliebten „Gemeinderaum Zottelstedt“ in Apolda, um den diesjährigen Kreismeister für das Weimarer Land auszuspielen. Heiß her und spannend sollte es auch im gesamten Turnier zugehen.

Bis zur ersten Pause nach 2 Stunden Spielzeit sollte es lediglich drei Spieler treffen, die schon da nicht mehr im Turnier waren. Dabei gelang es Frank „knueppel“ Stockhaus gleich für einen Double-Seat-open zu sorgen und Rene Hüttig aus Flurstedt und Alexander Pilarski aus Leipzig gleichzeitig aus dem Turnier zu nehmen. Ebenso musste leider auch der Vorstandsvorsitzende vom gastgebenden 1.Poker-Verein Apolda, Kevin Reichenbach, noch vor der ersten Pause seinen Stuhl räumen.

Danach zog das Tempo deutlich an und nach vier Stunden Spielzeit sollte bereits die Final Table Bubble erreicht sein. Auf dem Weg dorthin erwischte es unter anderem Tommy Militzer, Andreas Waldera, Benjamin Behrens, Uwe Bonkatz, Veit Enders und Klaus Dietze. Bubble Boy bei diesem Turnier wurde mit Nick Bobogk ein Einheimischer aus Apolda, der ebenfalls Mitglied beim ortsansässigen Pokerverein ist.

Mit nur noch 9000 Chips ausgestattet schaffte es Ingo Krüger aus Altenburg gerade noch so an den finalen Tisch, musste diesen dann aber auch direkt auf Platz 10 verlassen. Auf Platz 9 nach einem guten Turnier Laszlo Hertel aus Weißensee. Achter wurde bereits erwähnte Poker-Bundesliga-Legende Frank „knueppel“ Stockhaus aus Leipzig. Nach etwas Pokerabstinenz gleich wieder mit einem guten 7.Platz Chris Enders aus dem thüringischen Sömmerda. Wieder mit einer guten Turnierleistung und dieses Mal auf Platz 6 der Führende der Spezialwertung „MSM-Rangliste-Ost“, Andreas Thomas aus Leipzig. Starke Fünfte wurde nach einem sehr guten Turnier die in Apolda geborene und jetzt in Leipzig lebende Nicole Helbig. Etwas undankbar und dennoch sehr beachtlich der 4.Platz von Jens Friedrich aus Apolda.

Gleich drei Thüringer sollten am Ende den Titel unter sich ausmachen. Zum einen Titelverteidiger Peter Wenke aus Großheringen, zum anderen eine der erfolgreichsten & bekanntesten Pokerfrauen unserer Region, Angela Jauß aus Weimar und mit Thomas Freitag aus Erfurt ein bislang eher unbeschriebenes Blatt der Poker-Bundesliga. Leider wieder nicht ganz zu Ihrem ersten Titel reichte es für Angela Jauß, die aber ein weiteres Mal ihr Können unter Beweis stellte. Im Heads up gelang Peter Wenke nicht nur das Kunststück einen stark aufspielenden Thomas Freitag zu besiegen, sondern damit seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Eine Leistung die noch nicht vielen im Rahmen der Poker-Bundesliga gelungen ist. Insgesamt, mit seinem Bezirksmeistertitel Thüringen 2015 sogar schon der dritte Titel für den sympathischen und allseits beliebten Thüringer. Und auch der gastgebende 1.Poker-Verein Apolda konnte sich freuen, dass einer aus ihren Reihen den Titel in der Heimat gewinnt. Herzlichen Glückwunsch!

Zum Abschluss ein großer Dank an unsere Dealer und den 1.Poker-Verein Apolda sowie die lieben und fleißigen Helfer hinter der Theke im „Gemeinderaum Zottelstedt“. Am kommenden Samstag, dem 11.8.2018, geht es in Leipzig beim großen Monatsfinale der King`s-Points-Jagd Juli weiter, bevor am Samstag, dem 25.8.2018, in Freital die erste Bezirksmeisterschaft des Jahres ansteht.