p-bl chip single
p-bl chip stack

Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Sachsen-Anhalt kührt Daniel Heiden als neuen Landesmeister

Direkt am Tag nach der Landesmeisterschaft Sachsen fanden sich am Sonntag, dem 3. Dezember 2017, noch einmal 57 Spieler zusammen um den Titelträger für das Bundesland Sachsen-Anhalt auszuspielen. Bereits nach wenigen Händen musste sich der Leipziger Thomas Lassig aus dem Turnier verabschieden. Am River lagen alle seine Chips mit einem Full House in der Mitte. Sein Kontrahent, Ingo Krüger aus Altenburg, konnte allerdings mit einem höheren Full aufwarten und sorgte so für den schnellsten Seat open dieser Saison.

Etwas länger im Turnier aber unter den ersten Ausgeschiedenen bekannte Namen wie Michael Heber, Jens Freibier, Jörg Berger oder auch Peter Wenke. Die beste Frau war auch diesmal mit Hanna Hofmann aus Leipzig bereits auf Platz 22 gefunden. Einige Stunden Spielzeit waren nötig bis mit Matthias Rother aus Leipzig der Bubble Boy zum finalen Tisch des Tages gefunden war. Zu jedem einzelnen Spieler am Final Table dieser Meisterschaft ließe sich eine Menge schreiben, fanden sich dort doch ausschließlich bekannte Namen der mitteldeutschen Pokerszene zusammen. Platz 10 erreichte bereits erwähnter Ingo Krüger, der seine früh gewonnnen Chips gekonnt durchs Turnier spielte und mit diesem Ergebnis seine Top 10 Platzierung in der Rangliste-Ost festigt. Neunter wurde Jan-Kai Thiemer aus Frankenberg/Sa., der in diesem Jahr unter anderem auch schon einen zweiten Platz bei der Kreismeisterschaft Muldentalkreis vorweisen konnte.

In Abwesenheit seiner beiden Brüder konnte Jens Reinhardt aus Leipzig seinen neunten Platz bei der Bezirksmeisterschaft Leipzig 2017 noch toppen und wurde starker Achter. Auf Platz 7 der doppelte Vizemeister der beiden vorangegangen Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt 2015 & 2016, Enrico Richter aus Rodden. Starker Sechster wurde der Sieger des bundesweiten Ranglistenfinales 2014 und diesjährige Kreismeister Leipziger Land, Erik Hofmann aus Leipzig. Extra aus seiner niedersächsischen Wahlheimat Lüneburg angereist, spielte der Hallenser und Landesmeister Sachsen-Anhalt von 2015 Frank Bartel ein beeindruckendes Turnier und wurde Fünfter. Auf Platz 4 der bereits mehrfach dekorierte Titelverteidiger Frank „knueppel“ Stockhaus aus Leipzig.

Der Leipziger Daniel Heiden, Chris Enders (Kreismeister Saale-Orla 2016, Bezirksmeister Leipzig 2016) aus dem thüringischen Sömmerda und der Markleeberger Mario D. Richardt hießen die verbliebenen Spieler, welche nun abschließend um das silberne Bracelet kämpften. Mario D. Richardt? Ja! Nach Platz 3 tags zuvor bei der Landesmeisterschaft Sachsen, nun auch Dritter bei der Landesmeisterschaft für Sachsen-Anhalt. Eine Leistung die man nicht hoch genug bewerten und beglückwünschen kann. Im Heads up konnte Chris Enders seine anfängliche Führung durch ein paar unglücklich verlaufende Hände nicht verteidigen und musste sich schließlich Daniel Heiden geschlagen geben. Dieser freute sich nach einigen Jahren Poker-Bundesliga Zugehörigkeit über seinen ersten Titel und natürlich auch über das gewonnene Bracelet sowie ein Ticket für die EPSC, welche vom 18.-21. Januar 2018 im King`s Casino Rozvadov stattfinden wird. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Abschluss ein besonders großer Dank an unsere Dealer, die auch bei diesem Turnier großartige Arbeit geleistet haben. Ein eben solcher Dank an das Team vom Fairplay Falstaff rund um Steffen Volkmann, welche hervorragende Gastgeber waren und sicher auch am Wochenende 16./17. Dezember 2017 sein werden, wenn an gleichem Ort und gleicher Stelle die Landesmeisterschaften für Berlin und Brandenburg ausgetragen und die letzten Landesmeister für 2017 gesucht werden.