Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Start der diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Dresden

In der sächsischen Landeshauptstadt Dresden fand am vergangenen Samstag die nunmehr bereits achte Bezirksmeisterschaft von Dresden statt.

In dem neueröffneten Restaurant & Cafe „Merian“ in Dresden-Gorbitz ermittelten 39 Spieler den diesjährigen Bezirksmeister. Nach 7 Stunden konnte der Leipziger Jens Brendel, in der sächsischen Pokerszene ein noch recht unbekannter Spieler, das begehrte Bracelet in Empfang nehmen. Ihm gelang es recht unspektakulär die beiden Dresdner Tobias Fiedler und Marcel Heinz auf die Plätze zu verweisen.

Foto

Obwohl der Veranstalter erst ab 40 Startern eine Startgebühr für die erste Europameisterschaft der Amateure der EPSC am 17. Januar 2015 in Rozvadov ausgelobt hatte, machte der Veranstalter eine Ausnahme und Jens konnte neben Bracelet, Pokal, Medaille, Qualifikationspunkte  für das Serienfinale der EPSC, Bonuschips für die sächsische Landesmeisterschaft darüber hinaus die Direktqualifikation für die 1. EPSC in Empfang nehmen.

Am Ende der Meisterschaft hatte ich den Eindruck, dass alle Teilnehmer, also alle 38 unterlegenen Teilnehmer, zufrieden den Heimweg antraten, da alle eine Meisterschaft auf hohem Niveau miterleben durften.

Davon überzeugen konnte übrigens auch ein Team vom MDR, welche das Turnier durchgängig begleiteten. Sie produzieren einen Film über unseren Spieler und „German Nine“ Teilnehmer des vergangenen Jahres Dirk Lenz.

Dr. Klaus Dietze


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook