p-bl chip single
p-bl chip stack

Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Stefan Fischer entthront Achim Janoff und sichert sich die Kreismeisterschaft Biberach

Der Landkreis Biberach ist ein Landkreis in Baden-Württemberg. Er bildet zusammen mit dem Alb-Donau-Kreis und der kreisfreien Stadt Ulm den baden-württembergischen Teil der Region Donau-Iller im Regierungsbezirk Tübingen.

Da bei der Poker-Bundesliga sämtliche Veranstaltungen und selbstverständlich auch die Meisterschaften als offene und für jedermann zugängliche Turniere ausgelegt sind, ließen es sich auch einige bayrische Nachbarn am Freitag, den 4. Mai, nicht nehmen um den Kreismeistertitel mitzuspielen. Im letzten Jahr konnte sich Achim Janoff diesen Titel sichern und er wagte sich auch an das Unternehmen „Titelverteidigung“! Auch die beiden Kontrahenten um die Ranglistenführung, Ralf Mattler und Thomas Mair waren gestartet um einen weiteren Titel mit nach Hause zu nehmen. Den ersten Seat open gab es dann gleich in der dritten Blindstufe. Mit dem Deutschen Vizemeister aus dem Jahre 2014, Jürgen Reichstein traf es gleich einen Favoriten. Seine Könige bekamen keine Hilfe gegen die Asse und das Turnier für ihn somit beendet.

Der diesjährige Stadtmeister von Biberach, Zeljko Divkovic war aufgrund der Bonuschipsregelung als Chipleader ins Turnier gestartet, musste aber auch vorzeitig seinen Platz räumen. Die Mission Titelverteidigung schien für Achim Janoff ganz gut zu laufen, er platzierte sich zumindest am Final-Table und überlebte auch dort noch eine ganze Weile allerdings die meiste Zeit mit einem überschaubaren Stack. Am Ende hatte er keine Chance mehr gegen die Chiphoheit von Stefan Fischer und Torsten Olbricht. Somit konnte der Titel nicht verteidigt werden aber ein hervorragender dritter Platz ist auch aller Ehren wert. Im kurzen aber heftigen Heads-Up-Duell behielt Stefan Fischer die Oberhand und krönte sich zum Kreismeister Biberach.