Turnierbericht

zurück zur Übersicht

Viktor Schell neuer Kreismeister von Saalfeld/Rudolstadt

Sieht man sich das Siegerfoto der 3 Erstplatzierten genauer an, wäre man verpflichtet über jeden Einzelnen eine Extrageschichte zu schreiben. Aus Platzgründen, an dieser Stelle hier nur die wichtigsten Fakten:

Neuer Kreismeister wurde Viktor Schell vom Verband der Hörgeschädigten aus Chemnitz, welcher seit vielen Jahren ein anerkanntes und geschätztes Mitglied der großen Pokerfamilie Mitteldeutschlands ist. Mit diesem Meistertitel ist dies nach seinem Bezirksmeistertitel 2011 bereits sein 2. Eintrag in der Hall of Fame. Auch an dieser Stelle nochmals unser aller Glückwunsch. Mit dem Vizemeistertitel von Carl Friedrich aus Weimar haben wir hier in der Regionalliga Ost einen neuen „Ballack„. Vor 14 Tagen scheiterte er als absoluter Bundesliganeuling erst im Heads Up. An diesem Tag war dieser 2. Platz für alle alten Hasen eine Überraschung, nur 14 Tage später schlug diese Überraschung in Respekt um. Toll! Auch der Drittplatzierte Andrè Moschke aus Leipzig bestätigte die These, dass in der Mehrzahl der Spiele das Ergebnis doch vom Können des Spieler abhängt, denn André war kein Geringerer als der Titelverteidiger von 2015! Auch hier unser größter Respekt.

20160618_213212-1

 

Hier die weiteren Platzierungen:

Platz 4:          Daniel Voigt aus Saalfeld/Saale,
Platz 5:          Andreas Waldera, aus Erfurt,
Platz 6:          Sven Opp aus Saalfeld/Saale,
Platz 7:          Nico Judas aus Großbreitenbach,
Platz 8:          Jens Friedrich aus Apolda,
Platz 9:          Frank Schäfer aus aus Saalfeld/Saalfeld und
Platz 10:        Tobias Tropschuh   aus Leipzigt.

Allen unser herzlicher Glückwunsch!

Ein Ereignis am Rande unserer Veranstaltung sollte nicht unerwähnt bleiben. Der bei allen unseren Spielern beliebte Michel Gumpert war unglaublich stolz darauf, dass er bisher bei allen Kreismeisterschaften 2016 anwesend war und das auch meistens sehr erfolgreich. Noch am Vorabend träumte er davon in diesem Jahr im Abschlusszeugnis den Eintrag „ohne Fehltage“ erhalten wird. Leider versaute ihm sein Onkel „Ramazotti“ diesen doch sehr ehrenwerten Eintrag. Er verschlief (Vermutung d. R.) die Abfahrt seiner wartenden Kollegen. Schade, denn er hat ein tolles Turnier verpasst.

Abschließend möchte ich mich bei allen Teilnehmern, meinen Mitarbeitern und vor allen beim Team des einheimischen 1. Pößnecker Pokerverein, welcher für die Turniervorbereitung und für das leibliche Wohl sorgte, ganz herzlich bedanken. Es war eine sehr schöne Meisterschaft und wir freuen uns alle schon auf  die diesjährige Kreismeisterschaft Saale-Orla Kreis in 14 Tagen am 2. Juli 2016 am gleichen Ort.

Dr. Klaus Dietze
-Turnierleiter-


Poker-Bundesliga.com auf facebook Poker-Bundesliga.com auf twitter E-Mail an Poker-Bundesliga.com
  •  
  • Facebook